Andrzej Kapusta

Andrzej Kapusta

Geboren 1956 in Skawina. Studium der Malerei an der Akademie der Schönen Künste in Krakau. 1981 Diplom mit Auszeichnung in der Klasse bei Prof. Jan Szancenbach. Von 1982-1999 Lehrstuhlinhaber an der Fakultät der Malerei der Krakauer Kunstakademie.

Er führt den akademischen Titel Dr. habil. 1981 Auszeichnung des Bürgermeisters der Stadt Krakau. 1987 Grand Prix in „Übersicht der Malerei der jungen Künstler”. 1991 Auszeichnung der Kulturstiftung der Republik Polen. Seine Arbeiten befinden sich u.a. im Nationalsmuseum in Krakau, Stettin, im Schlesischen Museum in Kattowitz, im Oberschlesischen Museum in Beuthen, sowie in vielen Privatsammlungen in Polen, Deutschland und anderen Ländern.

Kann Musik sichtbar sein?

Es gibt Künstler, die ohne Musik nicht schaffen können. Man erkennt teilweise in ihren Werken, welche Melodie sie dabei begleitet hat. Aber der Versuch das Hörbare sichtbar zu machen oder das Akustische ins Visuelle umzusetzen, bedeutet eine intensive intellektuelle Leistung sowie große Kreativität. Andrzej Kapusta macht beides. Während er an einem Werk arbeitet, hört er Musik und versucht, sie in seinen Bildern sichtbar zu machen. Seit vielen, vielen Jahren ist er ein faszinierter Musikliebhaber. Außerdem sammelt der Künstler alte Instrumente, die er früher selbst gespielt hat. Wenn er über Musik spricht, leuchten seine Augen und er strahlt vor Begeisterung.

> Katalog: Weitere Informationen zum Künstler und seinem Werk

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden